☰ MENÜ

Badoo hat 334 Millionen Mitglieder mit den selben Fragen! Lerne sie kennen und tausche dich aus.

Hier findest du alle Fragen, die auf fragestellen.net gestellt wurden!

Optimale Vorbereitung auf Vorstellungsgespräch?

Benutzeravatar

Beitragvon bambiX » Mi 21. Nov 2018, 10:54

Hallo:) Was sind eurer Meinung nach wichtige Vorbereitungsmaßnahmen für ein Vorstellungsgespräch? Wie und auf welche Fragen sollte man sich vorbereiten? Ich freue mich über eure Erfahrungen und Tipps!
Benutzeravatar
bambiX
Registrierter Benutzer (10+)
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 10:26
Geschlecht: Weiblich

Re: Optimale Vorbereitung auf Vorstellungsgespräch?

Beitragvon Pegger » Mi 21. Nov 2018, 21:57

Hallo, das wichtigste ist auf jeden Fall, sich über das Unternehmen zu informieren und sich vorab schon mal 2-3 Fragen über ebendieses zu überlegen oder generelle Fragen. Häufig wird man auch nach positiven und negativen Eigenschaften gefragt.. da kann man sich auch schon mal etwas zurechtlegen..
Pegger
Registrierter Benutzer (10+)
 
Beiträge: 25
Registriert: So 14. Okt 2018, 18:42
Geschlecht: Männlich

Re: Optimale Vorbereitung auf Vorstellungsgespräch?

Beitragvon muellersteffanie » So 25. Nov 2018, 20:44

Ich glaube, dass sanfter Tourismus Alpen genau das richtige für dich ist, schau doch mal rein :)

www.alpine-pearls.com
muellersteffanie
Registrierter Benutzer (10+)
 
Beiträge: 18
Registriert: So 14. Jan 2018, 14:01
Geschlecht: Männlich

Re: Optimale Vorbereitung auf Vorstellungsgespräch?

Beitragvon Pegger » Mo 26. Nov 2018, 22:46

Was hat das denn mit einem Vorstellungsgespräch zu tun??
Pegger
Registrierter Benutzer (10+)
 
Beiträge: 25
Registriert: So 14. Okt 2018, 18:42
Geschlecht: Männlich

Re: Optimale Vorbereitung auf Vorstellungsgespräch?

Beitragvon safari » Do 29. Nov 2018, 18:34

ich würde mich auch einmal über das Unternehmen schlau machen (und zwar richtig!), denn es gibt nichts Peinlicheres, als wenn man gefragt wird "was wissen Sie denn über uns?" und man darauf nichts antworten kann...außerdem würde es auch helfen, eine Liste zu machen, in Sachen, wo man gut ist und weniger gut ist...aber bitte nicht Pünktlichkeit oder sowas dazu zählen, weil das wird vorausgesetzt...und wenn es etwas negatives ist, dann immer gleich relativieren wie "Ich spreche nicht viele Fremdsprachen, nur Englisch. Aber ich arbeite gerade daran und lerne Spanisch" - so sieht die Person, die das Verstellungsgespräch führt gleich, dass Probleme gerne anpackst und dich mit deinen negativen Punkten auseinandersetzt...das kommt sicher gut an.
safari
Registrierter Benutzer (10+)
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 15:22
Geschlecht: Männlich

Re: Optimale Vorbereitung auf Vorstellungsgespräch?

Benutzeravatar

Beitragvon bambiX » So 2. Dez 2018, 13:16

Danke für eure Rückmeldungen! Ja über das Unternehmen schlau machen ist natürlich super-wichtig und warscheinlich der Schwerpunkt. Nur ist es mir schon oft passiert, dass ich mich sehr gut über das Unternehmen eingelesen hatte und dann wurde mir am Anfang des Gesprächs aber erstmal alles über das Unternehmen erzählt, also da war es dann quasi überflüssig. Ich hatte aber mittlerweile ein Vorstllungsgespräch und möchte daher für den Fall, dass es noch für jemand anderen interessant wird/ist hinzufügen, was man noch so gefragt werden kann: Was an den vorherigen Jobs hat einem gefallen und nicht gefallen, wie ist der eigene Arbeitsstil, wo möchte man langfristig hin, und dann natürlich noch spezifisch auf die ausgeschriebene Stelle, inwiefern man die einzelnen Anforderungen erfüllt. ... Vielleicht hilft das ja noch irgendwem, der auch mal wieder ein Vorstellungsgespräch hat;)
Benutzeravatar
bambiX
Registrierter Benutzer (10+)
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 10:26
Geschlecht: Weiblich

Re: Optimale Vorbereitung auf Vorstellungsgespräch?

Beitragvon safari » Di 4. Dez 2018, 18:37

besser zu viel als zu wenig vorbereiten, würde ich sagen ;-) vor allem bei einem Job, den du wirklich willst. Und ja die Fragen sind schon sehr "abstarkt" würde ich sagen...allerdings würde ich darauf immer konkrete Antworten geben...so sieht der Arbeitgeber dann gleich, dass man Dinge konkretisieren kann und schnell und gezielt arbeitet. Das sind halt Fallen, die man bewusst irgendwo einbaut, um zu sehen, wie der Kandidat reagiert. :-)
safari
Registrierter Benutzer (10+)
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 15:22
Geschlecht: Männlich






Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
cron