☰ MENÜ

Badoo hat 334 Millionen Mitglieder mit den selben Fragen! Lerne sie kennen und tausche dich aus.

Hier findest du alle Fragen, die auf fragestellen.net gestellt wurden!

Hund kaufen trotz verbot des vermieters

Beitragvon hermine20 » Mi 1. Aug 2018, 22:21

mein freund und ich haben vorgehabt uns einen kleinen mischlin aus dem tierheim zu holen. Da wir beide vollzeit arbeiten gab es für uns nur die Möglichkeit meinen chef zu fragen ob ichmeinen hund mit zu arbeit nehmen darf ( arbeite im büro , hund hat dort ein großen garten zur verfügung) , dieser stimmte freudig zu. Jetz gab es nur noch den vermieter den wir fragen mussten.im mietervertrag steht drin das wir die erlaubnis benötigen.ich fragte unseren vermieter , dieser sagte nein da er denke das es ärger mit den anderen eigentümer und mietern hier geben würde.

Jetz ist die frage was wir tun können ich argumentierte damit das der hund jeden tag von 7:00-16:30 mit mir auf der arbeit ist und der hund also NIE allein zh wäre um terror zu machen.daraufhin kam nur das er sowas bei der mietersuche ausgeschlossen hat und ich nicht "betteln" sollte.

wie siehts rechtlich aus ? habe ein wenig im internet recherchiert und der vernieter darf ein hund nur mit triftiger begründung verbieten . und was er sagt ist nur eine vermutung. hilft es eine unterschriftliste mit den mietern zu machen die kein problem mit einem hund im hause hätten?

Antworten
hermine20
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 22:18
Geschlecht: Weiblich

Re: Hund kaufen trotz verbot des vermieters

Beitragvon Hecktor » Fr 3. Aug 2018, 22:45

Wenn das im Vertrag steht und ihr das so unterschrieben habt, kann man da leider so nichts machen, da du ja quasi bereits im Vorhinein wusstest, wie das ablaufen würde. Nun kannst du natürlich versuchen zu klagen aber fairerweise muss ich dabei erwähnen, dass ich die Chancen eher eingeschränkt sehe.
Hecktor
Registrierter Benutzer (10+)
 
Beiträge: 29
Registriert: So 24. Jun 2018, 04:49
Wohnort: Überhausen
Geschlecht: Männlich

Re: Hund kaufen trotz verbot des vermieters

Beitragvon cassiopeia » So 5. Aug 2018, 21:01

Wenn du nicht sicher bist, wie es rechtlich aussieht, würde ich euch raten euch an den Mietschutzbund zu wenden und dort Informationen einzuholen.

Ohne dass das rechtlich abgesichert wäre, würde ich mir persönlich keinen Hund holen. Stell dir mal vor ihr adoptiert den Mischling und werdet dann aus der Wohnung gekündigt, ohne eine neue Wohnung zu haben ... das wäre ja wirklich für alle blöd, oder?

Dass ihr euch vor der Adoption so viele Gedanken macht, finde ich übrigens richtig super! Auch, dass ihr einem Hund aus dem Tierheim ein Zuhause geben wollt :) Wenn es in der aktuellen Wohnung gar nicht gehen sollte, würde ich wahrscheinlich zuerst eine neue Wohnung, in der das Halten von einem Hund erlaubt ist, suchen und umziehen und dann erst einen Hund aufnehmen.
cassiopeia
Registrierter Benutzer (10+)
 
Beiträge: 62
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 21:41
Geschlecht: Weiblich

Re: Hund kaufen trotz verbot des vermieters

Beitragvon Beyts » Fr 10. Aug 2018, 21:31

Also einfach so würde ich nicht einfach einen Hund zu mir nehmen, wie oben schon steht werdet ihr im schlimmsten Fall rausgeschmissen und habt dann kein Dach über dem Kopf. Würde eventuell noch einmal das Gespräch mit dem Vermieter suchen, eventuell kann ja auch dein Freund mit ihm reden, falls er einen besseren Draht zu ihm hat. Ansonsten würde ich auch empfehlen, dass ihr euch an den Mietschutzverbund wendet!
Beyts
Registrierter Benutzer (10+)
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 2. Jun 2018, 07:57
Geschlecht: Männlich

Beitragvon blangk » Sa 11. Aug 2018, 15:20

https://innovationindoor.de/
blangk
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 15:20
Geschlecht: Männlich






Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
cron