☰ MENÜ

Badoo hat 334 Millionen Mitglieder mit den selben Fragen! Lerne sie kennen und tausche dich aus.

Hier findest du alle Fragen, die auf fragestellen.net gestellt wurden!

Lohnt sich der Kauf eines Induktionsfeldes wirklich?

Beitragvon UlrichEhrlich » Di 11. Jul 2017, 09:45

Hallo liebe Community,

ich habe folgenden Abschnitt gelesen und bin etwas ins Grübeln gekommen:"Ein Ceranfeld benötigt etwa sieben Minuten um 1,5 Liter Wasser zu erhitzen. Und verliert in diesem Punkt klar gegen das Induktionskochfeld. Außerdem geht unnötige Energie verloren, falls Sie Ihr Kochgeschirr nicht exakt auf das Kochfeld stellen. Dieser Nachteil ist allerdings sehr leicht vermeidbar. Wenn Sie einfach hin und wieder Ihre Töpfe und Pfannen kontrollieren, können Sie diesen Punkt getrost ignorieren.
Wie oben erwähnt, ist ein Glaskeramik Kochfeld günstiger in der Anschaffung – und lohnt sich auch auf lange Sicht. Während Sie auf einem Glaskeramik Herd Ihre aktuellen Töpfe und Pfannen weiter nutzen können, ist das auf einem Induktionskochfeld nicht möglich. Sollten Sie also schon Kochgeschirr besitzen, könnte dieser Aspekt für Sie eine wichtige Rolle spielen.
Ein weiterer Vorteil ist die leichte Reinigung der Ceranfelder. Wer den ein oder anderen Trick kennt, wird nie wieder Probleme mit einem verschmutzen Herd haben." ( http://glaskeramik-kochfeld.com/ ) Jetzt Miene Frage hierzu, was bedeutet auf lange Sicht? Ich würde mir gerne einen neuen Herd kaufen (evtl Induktion) aber wenn sich das erst nach 10 Jahren rechnet, bleibe ich lieber beim guten alten Ceranfeld mit mehr Leistung. Kennt sich jemand damit aus?
UlrichEhrlich
Registrierter Benutzer (10+)
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 22:51
Geschlecht: Männlich

Re: Lohnt sich der Kauf eines Induktionsfeldes wirklich?

Beitragvon AndreasDecker94 » Do 10. Aug 2017, 12:28

Für das Kochen auf einem Induktionskochfeld braucht man Kochgefäße mit ferromagnetischem Boden. Das bedeutet, dass man sein altes, nicht für Induktion geeignetes Geschirr komplett entsorgen kann und sich neue induktionsgeeignete Töpfe und Pfannen kaufen muss. Das hat natürlich seinen Preis, zudem auch die Anschaffungskosten für einen Induktionsherd höher sind als bei anderen Herdarten. Bei einem gasherd-mit-elektrobackofen.com ist so ein Kochfeld auch schon möglich. So kocht man beispielsweise viel schneller, denn die rasche Aufheizzeit spart neben Zeit natürlich auch Energie und ist somit ein wesentlicher Vorteil der Induktionstechnik und das ausschlaggebende Kaufargument für die meisten Menschen. Die Energie wird in Form eines elektromagnetischen Wechselfeldes auf den Boden des Kochgeschirrs übertragen und dort in Hitze umgewandelt. Ein Vorteil beim kochen ist es natürlich auch, dass so eine gleichmäßige Wärmeverteilung gewährleistet wird.
AndreasDecker94
Registrierter Benutzer (10+)
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 4. Jul 2017, 03:28
Geschlecht: Männlich

Re: Lohnt sich der Kauf eines Induktionsfeldes wirklich?

Benutzeravatar

Beitragvon Fightbird » Mo 14. Aug 2017, 09:28

Also in der Regel braucht man kein neues Kochgeschirr, weil schon seit Jahren das meiste auch induktionsgeeignet ist. Ansonsten klatr, braucht man das aber es lohnt isch auf jeden Fall, Induktion ist nicht nur wegen dem Energiebedarf besser, sondern auch weil man punktgenau kochen kann.
Spaß für alle hier :freude:
Benutzeravatar
Fightbird
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 09:23
Wohnort: Brannenburg
Geschlecht: Weiblich






Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
cron